Van Roje & MTS vereinen zeitsparenden Massivholzbau mit sozialer Verantwortung​

Mit Hilfe von Brettsperrholz wird in wenigen Wochen Wohnraum für über 300 Bewohner:innen geschaffen.

Teilen

Vorzeigeprojekt im Landkreis Gießen – MTS übernimmt die Planung, van Roje die Herstellung von CLT​.

Kaum eine andere Bauweise würde dies zulassen: 10 Wohnraummodule in Brettsperrholzbauweise werden in 6 Wochen errichtet. Das schafft Wohnraum für 320 Bewohner:innen.​

Das Projektteam dahinter bilden die Firmen Kai Laumann aus Wettenberg, Mass Timber Solutions aus Murnau und die Holzwerke van Roje aus Oberhonnefeld-Gierend.​

​Die Aufgabenstellung ist dabei durchaus anspruchsvoll: Mit dem Startschuss müssen innerhalb von knapp 6 Wochen an verschiedenen Orten im Kreis Gießen 10 bewohnbare Flüchtlingsunterkünfte für ca. 320 Personen errichtet werden! Eine Herausforderung, die nur durch einen extrem hohen Vorfertigungsgrad zu bewältigen ist. ​

Doch genau das ist eine der Stärken von Brettsperrholz und den daraus gefertigten Bauelementen – angefangen vom hohen Digitalisierungsgrad in der Planung, über Präzision in der Produktion, Zuverlässigkeit in der Logistik und Geschwindigkeit in der Montage! ​

Hinzu kommt in diesem Fall auch die regionale Nähe zwischen der Produktionsstätte der Holzwerke van Roje und den Orten des Bauvorhabens. Dies minimiert Transportwege und leistet somit einen nicht unerheblichen Beitrag in Richtung CO2-Reduzierung und Nachhaltigkeit. ​​

Die Konstruktions- und Logistikplanung führt bei diesem Projekt die Firma Mass Timber Solutions durch.

Am PC entstand im Vorfeld in kürzester Zeit mit Hilfe der CAD-Software ein detaillierter Entwurf aller benötigten Bauteile. Auch die Montageabläufe und eine eng getaktete just-in-time Anlieferung an die jeweilige Baustelle wurden bereits bei der Planung von Mass Timber Solutions berücksichtigt. ​

Jeder zusätzliche Tag an Baustellenzeit treibt die Errichtungskosten eines Bauwerkes in die Höhe. Daher werden alle für die Vorfertigung und Montage relevanten Details dreidimensional durchkonstruiert. ​

​Anhand der aufbereiteten Daten übernimmt schließlich van Roje im Anschluss die Herstellung der insgesamt 460 Brettsperrholz-Elemente. Für das Großprojekt der Stadt Gießen werden nun rund 950 cbm Brettsperrholz benötigt: Zunächst müssen die Masterplatten gepresst und im Nachgang zu fix und fertigen Bauelementen bearbeitet werden – mit allen notwendigen Ausschnitten für Fenster und Türen sowie Fräsungen und Bohrungen für elektrische Leitungen. ​

​Aufgrund des extremen Zeitdrucks werden die Innenwände dabei in Sichtqualität und mit fertigen Oberflächen umgesetzt. Das heißt, dass eine weitere Verkleidung mit Tapeten und ähnlichen Materialen nicht erforderlich ist. ​

Das finale Aufstellen und Montieren vor Ort übernehmen abschließend die Holzprofis der Firma Kai Laumann, die bereits seit Jahren auf kommunale Projekte spezialisiert sind und diese überwiegend mit Brettsperrholz realisiert haben. ​

Vom Material „Brettsperrholz“ sind alle Beteiligten restlos überzeugt: Brettsperrholz ist ein vollkommen massives, mehrschichtig aufgebautes Holzprodukt. Es kombiniert hervorragende konstruktive Eigenschaften mit den ökologischen Anforderungen der Zukunft und ist dabei ein äußerst wichtiger Beitrag, um die notwendige Geschwindigkeit im Bau- und Immobiliensektor zu erreichen.​

PROJEKT STARTEN

CLT Angebot erhalten?

Du hast bereits konkretere Angaben zu deinem geplanten CLT Projekt?
Einfach Formular ausfüllen & Angebot erhalten.

Dies teilen

Ähnliche Artikel