Einweg- & Mehrweg Hebesysteme

Hebemittel bzw. Anschlagmittel werden pro Element geplant, in der Einzelteilzeichnung positioniert und im Plattenabbund einarbeitet bzw. eingesetzt.

Mehrweg Hebesysteme

Unter Berücksichtigung der statischen Rahmenbedingungen sowie der zulässigen Tragkraft und Lastaufnahme des Hebemittel können folgende Mehrweg-Hebemittel eingeplant werden.

Spreizanker

z.B. Pitzl Powerclamb / Sigha Pick
Bohrung (25 mm, 40 mm, 50 mm)

Beim Spreizanker wird eine Bohrung für die Hebeklemme vorgenommen. Die Hebeklemme muss der Holzbauer selbst vorhalten.

Einweg Hebesysteme

Hebemittel und Anschlagmittel werden pro Element geplant und in der Einzelteilzeichnung positioniert. Die werkseitig eingebauten Hebeschlaufen sind Einweg-Hebeschlaufen und somit nur für den einmaligen Gebrauch geeignet.

Hebeschlaufen

für Wandelemente
(inkl. Ø 30 mm Bohrung)

2 Bohrlöcher mit eingezogener Schlaufe nahe der Wandoberkante.
Empfohlen bei Industriequalität.
Bei Sichtwänden ist ein Ausstopseln/Abdichten der Löcher bauseits notwendig.

Hebeschlaufen mit Stabdübel

Ø 92 mm Sacklochbohrung und Loch Ø 17 mm,
Stabdübel Ø 16 mm
für Sichtdecken

In einer Sacklochbohrung wird die Hebeschlaufe mit Hilfe eines Stabdübels befestigt.

MF_2020_1123_MTS_0034 Schraube ohne Vormontage

Sackloch für Hebeschraube Wand

Sacklochbohrung 40/70 mm

Positionierung im Schwerpunkt und Bohrung des Sacklochs.
Achtung! Passende Schrauben werden nicht vormontiert und müssen bauseits vom Holzbauer selbst eingesetzt werden.

MF_2020_0714_MTS_0024-3 Schraube ohne Vormontage

Sackloch für Hebeschraube

Sacklochbohrung 40/70 mm

Positionierung im Schwerpunkt und Bohrung des Sacklochs.
Achtung! Passende Schrauben werden nicht vormontiert und müssen bauseits vom Holzbauer selbst eingesetzt werden.

Weitere Themen in der Wissensbox:

Oberflächen

Rohbaukonstruktion

ELT und HLS

Verrechnungsrichtlinie

Transport & Fracht

Lagerung und Montage

Abbundservice

Preisliste Abbund